Freitag, 2. Dezember 2011

DIY: Badepralinen

Hallöchen meine Lieben, 

ich habe mir letztes Wochenende auf einem Christkindlmarkt das erste mal Badepralinen gekauft. Und da ich wirklich begeistert davon war, hab ich sie gleich selbst ausprobiert und das möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten.
Sie lösen sich im Badewasser langsam auf und man steigt wie eingecremt wieder aus der Badewanne. Ich liebe sie einfach.

Die ersten Badepralinen, die ich hergestellt habe, duften nach Lavendel.



und hier ist das Rezept:

100 g Kakaobutter
50 g Natron
50 g Milchpulver

Zuerst die "trockenen" Zutaten zusammenmischen und den Kakaobutter in einem Wasserbad bei niedriger Temperatur zum Schmelzen bringen. Dann die Zutaten gut vermischen und in Förmchen füllen. Besonders gut dafür eignen sich kleine oder auch große Muffinförmchen aus Papier oder Eiswürfelformen. 
Dann die Pralinen an einen Kühlen Ort (zur Zeit eignet es sich draußen sehr gut) stellen, damit sie fest werden können.
Je nach Lust und Laune kann man noch ätherische Öle (bitte darauf achten, dass sie 100% naturrein sind, da sie sonst die Haut reizen könnten) oder auch Blüten hinzufügen. Bei meinen Badepralinen habe ich ein nach Lavendel duftendes Öl und Lavendelblüten hinzugefügt. Wer will kann die Pralinen auch verzieren. Dazu habe ich einfach Streudeko aus Zucker benutzt.



Und nun viel Spaß beim nachmachen :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch und gehe auch bei Fragen darauf ein. Da ich aber nicht ständig online bin, kann es etwas länger dauern, bis die Kommentare freigeschaltet und beantwortet werden.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...