Samstag, 1. Dezember 2012

Buchrezension: Das Alter kam am 23. Mai gegen 11 Uhr

Dank "Blogg dein Buch" bekam ich wieder ein Buch zum lesen zugeschickt. Es handelt sich um den Roman "Das Alter kam am 23. Mai gegen 11 Uhr" von Zoran Feric.

Der Roman wurde vom Folio Verlag herausgegeben.

Zuerst einmal möchte ich euch etwas über den Autor erzählen.
Zoran Feric wurde 1961 in Zagreb, Kroatien geboren. Er studierte an der Philosophischen Fakulität und arbeitete als Gymnasiallehrer für Kroatisch. 

Zoran Ferics Bücher wurden in viele Sprachen übersetzt. Seine deutschen Bücher sind: Walt Disneys Mausefalle, Engel im Abseits, der Tod des Mädchens mit dem Schwefelhölzchen und Die Kinder von Patras. Alle vom Folio Verlag herausgegeben.

"Das Alter kam am 23. Mai gegen 11 Uhr" wurde in Kroatien mit zahlreichen literarischen Preisen ausgezeichnet.

Das Cover des Buches gefällt mir persönlich gut und auch der Titel klingt ansprechend. Der Roman hat 538 Seiten und ist in vier Teile und mehreren Überschriften gegliedert.


Und nun zum Inhalt:

Die Hauptfigur in diesem Roman ist der Arzt Tihomir Romar, kurz Tiho. Er ist pensionierter Gynäkologe und 68 Jahre alt.

Das Buch beginnt wie der Titel mit dem Satz: Das Alter kam am 23. Mai gegen 11 Uhr. Tihomir saß in einem Kaffee, als er von einem früheren Freund angerufen wurde. Dieser berichtete davon, dass er mit seinen ehemaligen Klassenkameraden vom Gymnasium ihre Abifahrt wiederholt hat.

Daraufhin kam Tiho auf die Idee, auch seine Abifahrt zu wiederholen, eigentlich nur, um seine große Liebe Senka, von der er nun 35 Jahre nichts gehört habe, zu sehen.
Früher waren sie dreißig Schüler in der Klasse und 19 Jahre. Heute sind sie wegen Krankheit und Tod nur noch zwölf Leute und 68 Jahre alt.

Nun treffen sie sich nach 50 Jahren wieder, um die Abifahrt zu wiederholen. Sie fahren auf der Tramuntana, einem Segelboot, wie damals die dalmatische Küste entlang.

Zoran Feric springt in diesem Buch zwischen Vergangenheit und Gegenwart hin und her.
Er erzählt von der Kindheit Tihomiers, von Abenteuer und Streichen mit seinen zwei besten Freunden, vom tod seiner Mutter und vor allem von der Beziehung zu seiner großen Liebe Senka, was ein sehr zentrales Thema in diesem Roman spielt.

Da der Roman als "heimtückisch" und "die schreiende Komik der menschlichen Tragödie" beschrieben wurde, war ich gespannt, es zu lesen. Da aber alles eher monoton geschrieben wurde, konnte ich dem jedoch nicht zustimmen.
Ich fand Die Erzählungen aus der Vergangenheit und über die Beziehung zu Senka interessander, als die mehrtägige und ereignisreiche Klassenfahrt, das eigentliche Thema des Buches.

Fazit:
Das Buch "Das Alter kam am 23. mai gegen 11 Uhr" ist mit seinen 538 Seiten flüssig zu lesen und bietet eine lange Lesedauer.
Da der Autor jedoch alles ziemlich nüchtern erzählt, fehlt mir trotz der vielen Themen und Ereignisse, die Spannung.
Deshalb bekommt das Buch von mir 3,5 von 5 Sternen.

Das Buch gibts direkt beim Folio Verlag zu kaufen. HIER kommt ihr direkt zur Seite.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch und gehe auch bei Fragen darauf ein. Da ich aber nicht ständig online bin, kann es etwas länger dauern, bis die Kommentare freigeschaltet und beantwortet werden.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...