Dienstag, 19. Februar 2013

Currywurst im Glas mit Kartoffelecken

Heute Mittag gabs bei uns Currywurst mit selbstgemischter Currysoße. Damit es nicht so gewöhnlich aussieht, hab ich Wurst und Soße einfach in ein Weck-Glas gepackt. Leider sind die Fotos nicht so toll geworden, da das Glas logischer Weise angelaufen ist, als ich Wurst und Soße hineingefüllt habe :-P



Für 2 Portionen braucht ihr: 
  •    2 Currywürste
  •    8 EL Tomatenketchup
  •    2 EL süß-scharfe Asiasoße
  •    2 EL Tomatenmark
  •    4 EL Orangensaft
  •    1 - 2 EL Currypulver
  •    4 - 6 Kartoffeln
  •    1 TL Brathähnchengewürz
  •    ca. 2 EL Olivenöl


So wirds gemacht:

Die Kartoffeln waschen und in Spalten schneiden. Mit Küchenpapier abtupfen. Brathähnchengewürz mit Olivenöl mischen und die Kartoffelspalten darin marinieren. Spalten auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und für 20 - 30 Minuten (Umluft, 180°C) in den Ofen (je nachdem wie dick die Spalten sind). 

Die Currywürste in der Pfanne anbraten. Währenddessen die Currysoße in einem Topf aus Tomatenketchup, Asiasoße, Tomatenmark, Orangensaft und Currypulver herstellen und erwärmen. Je nach Geschmack könnt ihr mit den Mengenangaben variieren.

Würste in Stücke schneiden und nochmals kurz von allen Seiten anbraten.

Wurststückchen mit etwas Soße in einem Weck-Glas anrichten und die Kartoffelspalten dazu reichen.

Kommentare:

  1. oh da hätte ich jetzt auch lust zu

    ich ess eig nie Currywurst, nur wenn ich in Bochum bin da muss die sein, da gibts die beste auf der ganzen Welt ^^

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, ich bin John von Fooduel.com. Es ist eine Website, in denen Benutzer Rezepte zu bewerten.

    Es gibt ein Ranking mit allen Rezepte und ein Profil mit Ihren beliebsten Rezepte. Jedes Rezept hat einen Link zur Blog, das Rezept gehört. So können Sie Besucher auf Ihrem Blog bekommen.

    Es ist einfach, schnell und macht Spaß. Die besten Foto Rezepten wird hier sein.

    Ich lade Sie ein, zu Ihrem Blog anmelden und Upload Sie ein Rezept mit einem schönen Foto.

    Wir würden uns freuen, dass Sie mit einige Rezepte so teilnehmen an. Es sieht toll aus!

    Grüße

    http://www.Fooduel.com

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch und gehe auch bei Fragen darauf ein. Da ich aber nicht ständig online bin, kann es etwas länger dauern, bis die Kommentare freigeschaltet und beantwortet werden.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...