Sonntag, 26. Mai 2013

Blaubeer - Pancakes

Blaubeeren sind, neben Erdbeeren, eine meiner liebsten Beeren! Bei Oma gab es früher immer Blaubeer-Pfannkuchen, die wirklich lecker waren. Vor ein paar Tagen gab es bei mir die kleine Variante, nämlich Blaubeer-Pancakes.


Und da bei Miss Blueberrymuffin gerade ein tolles Blogevent läuft, in dem sie Rezepte mit Blaubeeren sucht, macht mein Rezept gleich mit. Vielleicht ist es ja für den ein oder anderen von euch auch noch was. Es gibt auch tolle Preise zu gewinnen :) HIER kommt ihr zum Event



Aber nun zum Rezept. Das habe ich übrigens HIER bei Chefkoch gefunden. Und der Teig wird richtig schön fluffig.

Für zwei Personen braucht ihr: 

  •    2 Eier
  •    150g Mehl
  •    1 TL Natron
  •    1 TL Backpulver
  •    250ml Buttermilch
  •    1 Prise Salz
  •    3 EL Zucker
  •    200g Blaubeeren
  •    etwas Butter
  •    Ahornsirup




Zubereitung:
Die Blaubeeren Waschen. Ihr könnt natürlich auch welche aus dem Glas oder Eingefrohrene benutzen.
Die Eier trennen. Das Eiweiß mit der Prise Salz schaumig rühren, den Zucker dazu geben und steif schlagen.
Mehl, Natron, Backpulver und Buttermilch zum Eigelb geben und gut verrühren. Vorsichtig den Eischnee mit einem Löffel unterheben.

Etwas Butter in einer beschichteten Pfanne geben (sparsam verwenden). Den Teig portionsweise hineingeben und mit einem Löffel glatt streichen. Bei mittlerer Hitze die Pancakes backen, bis die Unterseite bräunlich wird. Die obere Seite sollte dabei noch flüssig sein. Dann könnt ihr die Blaubeeren darüber streuen und etwas in den Teig drücken. Dann die Pancakes wenden. Wenn sie von beiden Seiten goldbraun sind, sind sie fertig.
Bevor die nächste Ladung kommt, wischt das alte Fett (und den angebratenen Saft der Blaubeeren) mit einem Küchentuch aus der Pfanne und gebt wieder etwas Butter hinein.



Die Pancakes schön auf einen Teller drapieren und mit Ahornsirup und Heidelbeeren servieren.


1 Kommentar:

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch und gehe auch bei Fragen darauf ein. Da ich aber nicht ständig online bin, kann es etwas länger dauern, bis die Kommentare freigeschaltet und beantwortet werden.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...