Mittwoch, 21. August 2013

Nachgebacken {Mini-Käseküchlein}

Bevor ich jetzt gleich mit dem Rezept für die super leckeren und saftigen Mini-Käseküchlein anfange, möchte ich euch noch etwas sagen. Ich hab euch ja ein paar Posts vorher und auf facebook schon erzählt, dass ich nächste Woche nach Österreich in die Berge fahre. Für diese Woche habe ich genau drei Gastblogger gefunden. Ihr dürft euch also auf drei tolle, leckere Rezepte freuen ;)


Und nun zu den mega leckeren und saftigen Mini-Käseküchlein... die wurden aus der aktuellen Lecker Bakery nachgebacken. Sie gehen schnell und machen auch wirklich was her. 

Das Rezept habe ich original aus der Lecker Bakery übernommen. Falls ich etwas verändert habe, könnt ihr dies in Fett-Schrift lesen.



Zutaten für 20 Stück:
  •   700 g Doppelrahmfrischkäse
  •   80 g Zucker
  •   2 Eier + 1 Eigelb (Gr. M)
  •   Fett für die Form
  •   1 Rolle (250g) Filo- oder Yufkateig (Kühlregal)
  •   1 Glas (270g) roter Fruchtaufstrich (z.B. Kirsche)

1.
Für die Füllung Frischkäse, Zucker, Eier und Eigelb mit den Schneebesen des Rührgeräts gut verrühren. Ich habe von allen Zutaten nur knapp 2 drittel genommen. Das hat genau für ein 12-Muffinblech gereicht.


2. Backofen vorheizen (E-Herd: 175°C / Umluft: 150°C / Gas: s. Hersteller). Ein Muffinbackblech (12 Mulden) fetten und jedes Teigblatt in 4 gleich große Quadrate schneiden. Da ich leider keinen Filo- oder Yufkateig gefunden habe, nahm ich Strudelteig. Das klappte genauso. Muffenmulden jeweils mit 2 Quadraten auslegen. Bei mir waren in manchen Mulden auch 3 Quadrate, da ich ja weniger "Füllung" machte. Ca. 3 EL Frischkäsecreme darin verteilen. Je ca. 1 TL Fruchtaufstrich daraufgeben und leicht unterrühren. Ich habe dazu einen Zahnstocher genommen. Im heißen Ofen ca. 20 Minuten backen. Cheesecakes abkühlen lassen, noch warm aus der Form heben und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Aus Rest Teigblättern, Frischkäsecreme und Fruchtaufstrich 8 weitere Mini-Cheesecakes backen.


Kommentare:

  1. Lecker Käsekuchen *-*! Muss ich dringend mal wieder backen ;)

    AntwortenLöschen
  2. das klingt total lecker und interessant :)
    muss ich bei Gelegenheit mal ausprobieren.

    LG, Nadja
    http://koch-ideen.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Mmmh, sehen die lecker aus! Und du hast sie so liebevoll dekoriert :)!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch und gehe auch bei Fragen darauf ein. Da ich aber nicht ständig online bin, kann es etwas länger dauern, bis die Kommentare freigeschaltet und beantwortet werden.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...