Montag, 30. September 2013

DIY: herbstlicher Türkranz

Heute gibts mal kein Rezept, sondern eine DIY - Anleitung für einen herbstlichen Türkranz. Der ist ganz leicht zu machen und lässt die Haustüre nicht so leer aussehen.
Ihr braucht nur Draht, Kranz, Scheere, ein paar Naturmaterialien, ein bisschen handwerkliches Geschick und schon kanns los gehen.


Diesen Kranz habe ich mit Hopfen gemacht, der bei uns im Garten wächst. Diese Menge reicht natürlich nicht aus, um selbst Bier damit herzustellen ;). Hopfen findet man aber auch in wilder Form ganz oft an Waldrändern (bei uns zumindest). Falls ihr wirklich keinen finden solltet, gibt es ja noch ganz viele andere tolle Pflanzen, die sich zum Kranz binden eignen. Seid einfach kreativ :)

Für einen Türkranz braucht ihr:

  •    Stroh- oder Styroporkranz (oder ihr macht euch selbst einen Kranz mit Zeitungspapier)
  •    grünen Draht
  •    Schere
  •    Hopfen
  •    Pflanzen zur Deko (bei mir Efeu, Fuchsschwanz, Hortensie, Kriechmispel)
  •    Bast

Legt euch zuerst alles schön zurecht. Den Hopfen in kleine Stückchen schneiden. Nun nehmt den Kranz und befestigt den Draht daran (einmal rumwickeln und verknoten). Nehmt ein Stück Hopfen, legt ihn auf den Kranz und umwickelt ihn mit Draht, so dass er gut hält. 




So weiterverfahren, bis der ganze Draht mit Hopfen bedeckt ist. Dann noch die Dekopflanzen zwischen dem Hopfen reinstecken.

Mit dem Bast könnt ihr dann einen "Aufhänger" basteln. Und schon ist euer Herbstkranz fertig.


Kommentare:

  1. der ist ja traumhaft schön! ich bin leider tierisch unbegabt in sowas!! hätte aber auch gern einen, hach,,,

    allerliebste grüße
    sylvi von sylvisvintagelifestyle.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sylvi!
      Einfach probieren, so schwierig ist es echt nicht. Auf Youtube findest du auch ganz viele gute Videos zum Kränze binden, schau einfach mal nach ;)

      Liebe Grüße
      Bettina

      Löschen
  2. Oh, der ist wirklich wundervoll!
    Ich mag solche Kränze wirklich sehr gerne, ich sollte mir selbst einen zulegen :D

    Liebe Grüße, Saskia von wirsindherzhaft

    AntwortenLöschen
  3. Die Frabkombination ist wirklich wunderschön. Und das mit dem Hopfen finde ich eine witzige Idee. darauf wäre ich nie gekommen.

    Wie lange hält sich denn so ein Kranz?

    Viele liebe Grüße
    Christin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christin, wie lange so ein Kranz genau hält, kann ich dir nicht sagen. Aber die Materialien, trocknen mit der Zeit und schauen ja trocken auch ganz gut aus. Ich würde mal sagen, dass er schon die Herbst- und Wintermonate überlebt :)

      Liebe Grüße
      Bettina

      Löschen
  4. Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschliessen, der Kranz macht echt was her. Und bei den Farben kann man auch gut variieren, je nachdem was man zu Hause zur Verfügung hat.
    Da scheint ein kleiner Bastel-Wastel an Dir verloren gegamgen zu sein :-)

    Gruss,
    Jens

    AntwortenLöschen
  5. Oh wow! Das sieht ja mal total super aus! Bei Deko habe ich allerdings 2 linke Hände :D

    AntwortenLöschen
  6. Wann ist denn der beste Zeitpunkt für die Herstellung eines solchen Kranzes? Also wie reif muss der Hopfen dafür sein?
    Lieben Dank für Deine Hilfe
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Susanne!
      Am besten wäre es, wenn der Hopfen noch nicht blüht ;)
      LG Bettina

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch und gehe auch bei Fragen darauf ein. Da ich aber nicht ständig online bin, kann es etwas länger dauern, bis die Kommentare freigeschaltet und beantwortet werden.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...