Donnerstag, 5. September 2013

Zwetschgen Crumble

Endlich ist es wieder so weit.... die Zwetschgen sind (fast) reif, man kann sie von den Bäumen pflücken, sie vernaschen oder leckeren Zwetschgendatschi daraus machen. Oder etwas anderes, wie ich: Zwetschen Crumble. Das ist quasi Zwetschendatschi ohne Boden ;)
Und es war auch noch richtig lecker! 



Für vier Portionen braucht ihr:

  •    14 - 20 Zwetschen
  •    etwas Zimt
  •    2 EL brauner Zucker
  •    100 g Butter
  •    150 g Mehl
  •    100 g Zucker
  •    Fett für die Form


Butter, Mehl un Zucker zu einem Streuselteig verarbeiten. In eine Frischhaltefolie wickeln und in den Kühlschrank geben. 
In der Zwischenzeit die Zwetschgen waschen, entsteinen und vierteln. Eine flache Auflaufform gut einfetten und die Zwetschgenviertel darin dachziegelartig schichten. Alles mit etwas Zimt und braunem Zucker bestreuen. 
Den Streuselteig wieder aus dem Kühlschrank nehmen und über die Zwetschen bröseln.
Die Auflaufform in den Ofen schieben und ca. 30 Minuten goldbraun bei 180°C Umluft backen.



Da mich das Zwetschgen Crumble an "Urlaub" erinnert, nehme ich mit diesem Rezept am Urlaubsfeeling-Blogevent von Sandra's Tortenträumereien teil. Warum an Urlaub? Weil ich außer Urlaub am Strand auch noch Urlaub in den Bergen liebe. Ich stelle mir gerade vor, wie ich auf einer Hütte in den Bergen übernachte. Am Tag laufe ich über tolle Bergwiesen und nasche zwischendurch Zwetschen. Und daraus mache ich dieses Zwetschgen Crumble ;)




Kommentare:

  1. Wie lecker! Ich habe zwar noch nie ein Zwetschgen-Crumble gegessen, stelle es mir aber extrem lecker vor!

    AntwortenLöschen
  2. Oh hätte ich da jetzt Lust drauf...noch so frisch warm aus dem Ofen..Yummi!!

    AntwortenLöschen
  3. Lieben Dank für Deinen Beitrag. Ich freu mich. :-)

    AntwortenLöschen
  4. Hallöchen, das sieht ja wirklich sehr lecker aus. Ich bin auf deinen Blog durch Zufall aufmerksam geworden. Du machst wirklich schöne Rezepte und genau, dass suchen wir derzeit. Gastblogger, die gerne ihre Rezepte bei uns veröffentlichen möchten. Du hast Spass auf einem anderen Blog ab und an zu bloggen? Dann schau doch einfach mal vorbei:

    http://miss-smith-beauty-nerd.blogspot.de/2013/09/gastblogger-gesucht.html

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch und gehe auch bei Fragen darauf ein. Da ich aber nicht ständig online bin, kann es etwas länger dauern, bis die Kommentare freigeschaltet und beantwortet werden.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...