Freitag, 22. November 2013

DIY Adventskalender

Es gibt schon so viele Adventskalender auf dem Markt. Gefüllt sind sie mit Schokolade, Tee, Edelsteine, Schmuck, Nagellack, Schminke und vielem mehr. 

Doch warum denn immer einen überteuerten (!) Adventskalender für die Lieben kaufen, wenn man ihn doch viel einfacher selbst machen kann. So ist er mit Liebe gemacht und die Füllung ist auch perfekt auf denjenigen abgestimmt. 

Heute gibts ein paar Ideen meinerseits und von Dr. Oetker. Ich weiß, ich bin schon ziemlich spät dran. Schließlich ist in neun Tagen schon der 1. Dezember! Die Zeit rennt wirklich!
Aber vielleicht wollt ihr ja noch einen Last-Minute-Kalender basteln, oder ihr nehmt die Ideen einfach als Inspiration für nächstes Jahr ;)

Der erste Adventskalender ist gefüllt mit Tee. Ich hab die einzelnen Teebeutel so mit Packpapier verpackt, dass sie aussehen wie große Teebeutel. Dann habe ich noch mit Filzstiften die Schnur und das Teemäckchen (?) aufgemalt.




Beim zweiten Adventskalender, den ich euch heute zeige, habe ich die Füllung mit rotem Packpapier (das übrigens gold glänzt) verpackt. Noch ein kleines Stückchen Masking Tape auf die linke Ecke geklebt, die Zahl mit Edding drauf geschrieben und fertig ist euer Kalender.



Und nun habe ich noch ein paar Beispiele für die Befüllung: Süßigkeiten wie Schokolade und Gummibärchen, Parfüm- und Kosmetikproben, kleine Rezeptbüchlein, kleine Glücksbringer, Tee, Gutscheine für Glühwein, Kino etc., Kerzen, Fotos, selbstgemachte Plätzchen, Teetasse, Badeperlen, ...


Auf der Homepage von Dr. Oetker gibt es übrigens auch noch zwei Ideen für Adventskalender inclusive Anleitung und Schablonen (mit Klick auf den Titel kommt ihr zur Anleitung):


Einmal ein Papiertüten-Adventskalender

Copyright by Dr. Oetker

Und einmal ein Adventskalender aus kleinen Schachteln:



So, ich hoffe ihr könnt ein bisschen was mit den "Anleitungen" anfangen. Habt ihr denn schon einen Adventskalender für dieses Jahr? Oder macht ihr noch einen?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch und gehe auch bei Fragen darauf ein. Da ich aber nicht ständig online bin, kann es etwas länger dauern, bis die Kommentare freigeschaltet und beantwortet werden.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...