Samstag, 28. Dezember 2013

schnelle Schinken-Käse-Schnecken

Heute gabs bei uns leckere Schinken-Käse-Schnecken. Sie waren eigentlich eher eine Resteverwertung. Sie eignen sich aber auch hervorragend als Fingerfood für das kommende Sylvesterbuffet für den Jahreswechsel.

Sie sind aber auch schnell gemacht, beispielsweise für unangekündigten Besuch, oder wenn man einfach mal Lust auf etwas zu knabbern hat. Vorausgesetzt ihr habt Blätterteig, Schinken und Käse daheim und macht den Blätterteig nicht selbst. 




Zutaten:

  • 1 Rolle Blätterteig (275 g)
  • 3 - 4 große Scheiben Schinken (ca. 60 g)
  • 100 - 150 g Käse (z.B. mittelalter Gouda)
  • Salz, Pfeffer

Den Blätterteig auseinanderrollen und quer auf die Arbeitsplatte legen. Den Schinken in kleine Stücke reißen und auf dem Blätterteig verteilen. Ich habe einen gekochten Bauernschinken genommen. Ihr könnt aber genauso gut jeden anderen Schinken, auch rohen, benutzen. 
Den Käse reiben und auf den Schinkenfetzen verteilen. Beim Belegen des Blätterteiges an der oberen Seite ca. 5 cm frei lassen.

Mit Salz und Pfeffer und wer will mit Kräuter würzen. 


Ofen auf 180°C Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen. Den Blätterteig von unten nach oben zusammenrollen, den frei gelassenen Rand mit Wasser beträufeln und leicht andrücken. Mit einem scharfen Messer 1 - 2 cm dicke Scheiben von der Rolle runter schneiden. Die Schnecken mit etwas Abstand, da sie noch bisschen aufgehen, auf das Backblech legen und ca. 20 Minuten backen. 

Schaut immer wieder nach, da ja jeder Ofen unterschiedlich ist und Blätterteiggebäck immer schnell dunkel wird. Wenn die Schnecken oben knusprig braun sind, sind sie fertig ;)




Kommentare:

  1. Ich mache die Käse-Schinken-Schnecken auch ganz gern. Sie gehen schnell und schmecken gut.
    Ich verteile aber noch zusätzlich etwas Frischkäse auf dem Blätterteil. Dadurch werden sie etwas saftiger. :)

    LG Rina

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab sowas ähnliches immer mit Pizzateig gemacht. Blätterteig habe ich aber auch noch da.. Und immer selbstgemachten. Den kann man auch super einfrieren. Wie ich den mache, habe ich auch schon bei mir verbloggt, falls du doch mal einen selbst machen willst:)

    AntwortenLöschen
  3. Sieht sehr sehr lecker aus ;) Super Partysnack zu Silvester, genau wonach ich gesucht habe .

    Liebe Grüße Chrissi
    von http://chrissitallys.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch und gehe auch bei Fragen darauf ein. Da ich aber nicht ständig online bin, kann es etwas länger dauern, bis die Kommentare freigeschaltet und beantwortet werden.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...