Freitag, 2. Mai 2014

Flammkuchen, einfach und schnell

Jetzt habt ihr aber schon lange nichts mehr gehört... woran das liegt? Ich weiß es selbst nicht. Aber ich hoffe, ihr seid gut in den Mai gekommen und hattet gestern genauso schönes Wetter wie ich hier. Den ganzen Tag strahlender Sonnenschein, wovon man heute gar nichts mehr sieht. Aber gestern war es wirklich wunderbar warm, ich konnte mich sogar das erste mal dieses Jahres im Bikini sonnen. Muss ja schließlich auch ein bisschen Sommerbräune abbekommen :)

Aber nun gibt es heute endlich wieder mal ein Rezept. Und zwar für einen ganz einfachen Flammkuchen, ohne viel Schnickschnack. Die meisten Teige werden mit Hefe zubereitet. Meiner nicht. Er lässt sich ganz dünn ausrollen und wird im Ofen schön knusprig. Ich hab ihn übrigens mit Dinkelmehl zubereitet. Klappt auch super, aber noch knuspriger wird er mit Weizenmehl.


Flammkuchen


Zutaten für 4 kleine Flammkuchen:

  • 200 g Mehl (ich hab Dinkelmehl genommen) + etwas zum ausrollen
  • 2 Eier
  • 2 EL Olivenöl
  • etwas Wasser
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Becher Creme Fraiche
  • 1 große Zwiebel
  • 200 g Speckwürfel
Alle Zutaten bis auf das Wasser gut durchkneten. Nun soviel Wasser hinzufügen, bis der Teig schön geschmeidig wird, er sollte aber schon noch fest sein. Am Besten gebt ihr das Wasser Esslöffelweise dazu. 

Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie einwickeln und für ca. 40 Minuten in den Kühlschrank geben.

Ofen auf 200°C Ober- / Unterhitze vorheizen.

Creme Fraiche in eine Schüssel geben und mit einem Löffel glatt rühren. Zwiebel in Scheiben, oder Würfel schneiden.

Den Teig mit einem Messer in vier gleichgroße Teile teilen. Arbeitsfläche und Teig mit Mehl bestäuben und dünn ausrollen. So, dass zwei Teigplatten auf ein Backblech passen. Den Teig nach dem kühlen nicht mehr durchkneten, da er sich sonst nicht mehr richtig ausrollen lässt.

Ein Backblech mit Backpapier belegen und zwei ausgerollte Teigplatten drauf legen. Creme Fraiche, Zwiebel und Speckwürfel darauf verteilen.

Die Flammkuchen nacheinander im heißen Ofen für ca. 10 Minuten knusprig backen.


Die Flammkuchen können natürlich nach euren Herzenswünschen belegt werden. Ich finde die Kombination Lachs und Dill auch hervorragend. Auch süße Flammkuchen werde ich demnächst mal ausprobieren.


Kommentare:

  1. Liebe Bettina,
    der sieht wirklich total lecker aus, da krieg ich gleich Hunger ;D
    Ich hoffe man sieht sich bald mal wieder auf einem Bloggertreffen!

    Glg,
    Lisa von Blogschokolade & Butterpost

    AntwortenLöschen
  2. Dein Flammkuchen sieht toll aus so schön kross, der macht Lust auf´s Nachbacken. Die Eier im Teig hättest du dir sparen können, in dem original frz. Flammkuchenteig ist nur Mehl, Salz, Olivenöl und Wasser, das musst du beim nächsten Mal testen. Ggf. schaueste mal bei mir rein, da kannst du es nachlesen.

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Ich erinnere mich noch wie mein Freund und ich 2012 in Frankfurt zu einem Stadtfest Flammkuchen gegessen haben... das wäre mal eine tolle Überraschung für ihn :) Danke für das Rezept

    AntwortenLöschen
  4. Dein Flammkuchen sieht mal richtig lecker aus!! Da könnte ich jetzt direkt reinbeißen! Werd dein Rezept mal ausprobieren. Danke dir!
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!
    Ganz liebe Grüße
    Rosalie

    AntwortenLöschen
  5. Gerade gestern habe ich auf einer Gartenausstellung so einen leckeren Flammkuchen gegessen. Jetzt habe ich ein Rezept zum Selbermachen. Danke dafür!
    Liebe Grüße Maren

    AntwortenLöschen
  6. Ich hatte noch nieeee Flammkuchen! Als ich das letzte Mal in Deutschland war, wollte ich unbedingt einen probieren, aber komischerweise wurde das nirgends verkauft >.< Vielleicht sollte ich ihn einfach mal selber machen, haha :P
    Achja, ich wollte dir noch kurz Bescheid geben, dass ich dich hier getaggt habe! Es würde mich freuen, wenn du an der Aktion teilnehmen würdest :))

    AntwortenLöschen
  7. Flammkuchen geht echt immer :) Ich bin selber auch ein großer Fan davon! <3
    Ganz liebe Grüße
    iherzfood

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Bettina,

    haben heut schon zum zweiten Mal Flammkuchen nach deinem Rezept gemacht und sind voll überzeugt;) wirklich super lecker!

    Danke für das Rezept.
    Liebe Grüße
    Maxi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch und gehe auch bei Fragen darauf ein. Da ich aber nicht ständig online bin, kann es etwas länger dauern, bis die Kommentare freigeschaltet und beantwortet werden.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...