Samstag, 10. Mai 2014

Grünes Spargelpesto

Wir befinden uns gerade mitten in der Spargelzeit und bei mir gabs dieses Jahr noch kein einziges Spargelrezept? Das muss ich jetzt schnell mal ändern! Und deshalb gibts heute ein Rezept für Pesto aus grünem Spargel. Ehrlich gesagt, ich konnte es mir davor nicht so richtig vorstellen. Doch im Nachhinein kann ich auf jeden Fall sagen: Lecker! Und es schmeckt gar nicht so sehr nach Spargel. Am meisten schmeckt man den Knoblauch und Parmesan raus. 


Apropos Knoblauch... in meinem Rezept gehören zwei Zehen rein (ich hab eine große und eine normale genommen). Und ich als Knoblauchfan fand das Pesto schon ziemlich Knoblauchig ;) Also für die, die Knoblauch nicht so gern mögen, einfach eine Zehe weniger rein tun.


Grünes Spargelpesto


Zutaten für 4 Portionen, oder 2 kleine Gläschen:

  • 400 g grüner Spargel
  • 500 ml Wasser
  • 40 g Pinienkerne
  • 50 g Parmesan
  • 2 Knoblauchzehen
  • 75 ml Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • 1 EL Butter
Das Wasser zusammen mit der Butter und je einem EL Salz und Zucker in einen Topf geben und zum kochen bringen.
Spargel waschen und das untere Drittel schälen. In grobe Stücke schneiden und im Wasser für 8-10 Minuten kochen.

Spargel abgießen und etwas auskühlen lassen.

Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett etwas anrösten. Aber gut aufpassen, denn sie werden sehr schnell schwarz. Ich hab sie nur ein bisschen angekokelt ;) Dem Geschmack tat dies aber keinen Abbruch.

Spargelstücke zusammen mit den Pinienkernen und dem Olivenöl pürieren. 

Das Pesto entweder gleich servieren, oder in sterilisierte Schraubgläser füllen. Im Kühlschrank hält es sich um die 2 Wochen.



Das Spargelpesto passt gut zu Nudeln, aber auch zu frischem Brot als Aufstrich. Ich könnte mir es aber auch gut zum überbacken von Fleisch vorstellen.


Olga von Puhlskitchen veranstaltet zu ihrem ersten Bloggeburtstag ein "Spargel" Blogevent, zu dem ich dieses Rezept hier gerne einreichen möchte.


Kommentare:

  1. mhmm nichts geht über grünen spargel - und dann auch noch als pesto....perfekt! :)
    liebe grüße
    laura&nora

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Bettina,
    wow, das ist so eine tolle Idee! Ich bin schwer begeistert, auch von den wunderschönen Bildern. Hammer!!! Das Pesto muss ich unbedingt mal ausprobieren, das hört sich fantastisch an. Und dein Blog ist ja wohl sowas von schöööön <3 da komme ich jetzt öfter vorbei :-)
    liebe Grüße,
    Olga

    AntwortenLöschen
  3. Mhhm, das ist ja eine super Idee!

    AntwortenLöschen
  4. Sieht sehr lecker aus! Muss ich auf meine ToDo-Liste setzen. Pesto geht immer und Spargel sowieso :-) Tolle Bilder.

    Viele Grüße,
    Peter von http://www.eatfrisia.de

    AntwortenLöschen
  5. mhhh das klingt aber mal lecker :-)
    LG Tanja

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch und gehe auch bei Fragen darauf ein. Da ich aber nicht ständig online bin, kann es etwas länger dauern, bis die Kommentare freigeschaltet und beantwortet werden.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...