Donnerstag, 22. Mai 2014

{Leilas Backbuch auf Wanderschaft} Es geht los: Kärleksmums

Juhuu, endlich gehts los. Das Buch "Backen mit Leila" geht auf eine Reise durch ganz Deutschland. Ich bin die erste Teilnehmerin und habe nun das erste Rezept daraus nachgebacken. Wer wissen will, wer noch alles an meiner ersten Wanderbuch-Aktion mitmacht, klickt einfach HIER. Dort aktualisiere ich auch immer die Liste und schreibe die nachgebackenen Rezepte dazu.

Aber nun zum eigentlichen Teil. Ich habe Kärleksmums nachgebacken. Das sind Schwedische Schokoladen-Kokos-Schnitten. Ich sag nur seeehr lecker und saftig! Und schnell und einfach gemacht. Leila Lindholm schreibt, dass sie das Rezept aus dem Rezeptbuch ihrer Mutter hat. Dann müssen die Schnitten ja schmecken, oder? ;)

Kärleksmums
Schwedische Schokoladen-Kokos-Schnitten


Zutaten für 1 Backblech:
  • 5 Eier
  • 320 g Zucker
  • 320 g Weizenmehl
  • 3 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 5 EL ungesüßtes Kakaopulver
  • 200 ml Wasser
  • 300 g Butter, flüssig
  • 200 g Vollmilch-Krokant-Schokolade oder Zartbitterschokolade (70%), gehackt (ich habe zweiteres genommen)

Für die Schokoladen-Kokos-Glasur:
  • 200 ml Schlagrahm
  • 2 EL Espresso
  • 200 g Zartbitterschokolade (70%), fein gehackt
  • 100 g Kokosraspel

1. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen
2. Eier und Zucker zu einer hellen, schaumigen Masse schlagen
3. Die trockenen Zutaten mischen und vorsichtig unter den Teig heben.
4. Wasser und geschmolzene Butter hinzufügen.
5. Ein tiefes Backblech von 40 x 35 cm mit Backpapier auslegen, den Teig daraufgeben und glatt streichen.
6. Die Schokolade darüberstreuen.
7. In der Mitte des vorgeheizten Ofens 10 - 15 Minuten backen. Mit einem Spieß prüfen, ob der Teig durchgebacken ist. Es darf nichts daran haften. Abkühlen lassen.
8. Für die Glasur den Rahm aufkochen, mit dem Espresso mischen und leicht abkühlen lassen.
9. Die gehackte Schokolade darin schmelzen und den Kuchen damit überziehen. Mit Kokosraspeln bestreuen und fest werden lassen. In Stücke schneiden.


Dieser Kuchen schmeckte allen gut. Inclusive Opa und Schwiegerpapa in Spee. Und das soll ja was heißen ;)
Das Buch macht sich nun weiter auf den weg zu Daniela von Ullatrulla backt und bastelt.


Kommentare:

  1. WoW ...
    sieht das soo lecker aus, das RZ wird gleich gemopst, bis Ich das Buch habe, brauch ich Nervenfutter ;)

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Oh, die sehen lecker aus und bei Schokolade und Kokos kann ja eh kaum was schief gehen. ;) Sehen so ein bisschen wie eine schwedische Brownievariante aus, oder?
    Liebe Grüße, Becky

    AntwortenLöschen
  3. Ahhh, sieht das toll aus... Ich freue mich so auf das Buch! Meine Adresse bekommst du gleich via Facebook. Danke nochmal für die tolle Aktion und dass ich mitmachen kann bevor der Minihase geboren wird :-).
    Liebe Grüße, Daniela

    AntwortenLöschen
  4. Und perfekt frühlingshaft in Szene gesetzt, wobei die Küchlein der Bikini-Figur bestimmt nicht so gut tun. :D Aber gib mal eins rüber. Schoko und Kokos sind sowas von perfekt gerade.

    Liebe Grüße!
    Lena

    AntwortenLöschen
  5. Die sehen sehr lecker aus! Und du hast sie auch wunderschün dekoriert :D
    Ich bin schon ganz gespannt auf das Backbuch und freue mich zusammen mit Ricki, das wir mitmachen dürfen, bei diesem tollen Event!

    Allerliebste Grüße,
    Lisa von Blogschokolade & Butterpost

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht superlecker aus und ist auch toll angerichtet. :-)
    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  7. Ui die sehen wirklich super aus! Die Aktion ist echt klasse , du kannst garnicht glauben wie sehr ich mich darauf freue im Januar Backen zu dürfen *-*
    Das Rezept sieht übrigens super aus !

    Liebe Grüße Chrissi
    von http://chrissitallys.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  8. Juhu, endlich geht es los und es fängt gleich so lecker an! Da freue ich mich schon auf das Buch und bis dahin schaue ich, für welche Leckereien ihr euch entscheidet ;)

    Liebe Grüße
    Elena

    AntwortenLöschen
  9. Mmmmh, Kärlekmums! Habe ich vor einigen Jahren mal von gehört. Deine sehen wirklich super schmackhaft aus. Rezept ist gemerkt und wird bald umgesetzt... Vielen Dank!

    AntwortenLöschen
  10. Rezept ist wirklich superlecker! Ich mach den Kuchen grade zum zweiten mal und mir ist beim ersten mal schon aufgefallen, dass leider die Maßangabe für den Zucker fehlt!
    Habe dann andere Rezepte gesucht und die Zuckerangaben übernommen :)

    Wollte ich aber mal als Anmerkung dalassen!

    Ansonsten ist der Kuchen wirklich suuuperlecker! :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch und gehe auch bei Fragen darauf ein. Da ich aber nicht ständig online bin, kann es etwas länger dauern, bis die Kommentare freigeschaltet und beantwortet werden.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...