Sonntag, 26. Oktober 2014

Zweierlei Halloween Cupcakes, oder auch: Schoko-Frischkäsecupcakes

Schon in fünf Tagen ist es soweit. Dann gehts wieder los mit schaurig gruseligen Partys, überall geschnitzte Kürbis-Köpfe und verkleidete Kinder, die vor den Türen stehen und Sprüche, wie: "Süßes, sonst gibts Saures" (oder so ähnlich) schreien. Ok, das mit den Kindern ist bei uns bisschen übertrieben, da sie zu uns nicht hinfinden. Außer meine Cousine und mein Cousin, die gleich nebenan wohnen ;)


Was macht ihr eigentlich immer an Halloween? Geht ihr auf eine gruselige Party? Oder gebt sogar selbst eine? Oder ist dieser Tag für euch wie jeder andere auch?
Also bei uns ist dieser Tag nichts besonderes. Ich kann mich auch nicht daran erinnern, einmal auf einer Halloween Party gewesen zu sein. Aber ab und zu mach ich schon kleine, gruselige Leckereien. Einfach so für uns. Dafür braucht man ja nicht unbedingt eine Party ;)


Letztes Jahr hab ich euch schon zwei Halloween Rezepte gezeigt. Einmal die Granatsplitter Geister und einmal Draculas Blut mit Augäpfeln (Mit Klick auf den Namen kommt ihr zum Rezept)

Auch dieses Jahr hab ich wieder etwas für euch. Nämlich zweierlei Halloween Cupcakes. Der Teig und das Frosting ist bei beiden Variationen gleich, so müsst ihr nicht alles zweimal machen, sondern dekoriert es dann einfach anders. Außerdem sind es zwei Grundrezepte, die nicht aufwenig sind damit alles relativ schnell fertig ist. 


Das Frischkäse-Frosting ist relativ weich. Hier empfiehlt es sich auf jeden Fall das Frosting nach der Herstellung nochmal für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank zu stellen. Oder ihr macht das Frosting gleich, wenn die Muffins im Ofen sind und lässt es dann solange im Kühlschrank, bis die Muffins ausgekühlt sind.

Und wie ich die schaurig gruseligen Cupcakes (ok, sooo gruselig sind sie nun auch wieder nicht) gemacht hab, erkläre ich euch jetzt.



Zutaten für 12 Schokomuffins:

  • 4 EL Kakao
  • etwas Wasser
  • 110 g zimmerwarme Butter
  • 180 g Zucker
  • 2 Eier
  • 200 g Mehl
  • 2 gestrichene TL Backpulver
  • 125 ml Milch

Zuerst den Kakao in eine Schüssel geben und in etwas Wasser auflösen. Am besten das Wasser nach und nach zugeben, bis eine Art Schokopaste entsteht. 

Butter zusammen mit dem Zucker schaumig rühren, anschließend die Eier einzeln hinzugeben und gut weiterrühren. Am besten rührt ihr solange, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Dann wird der Teig schön fluffig.
Das Backpulver zum Mehl geben und vermischen. Abwechselnd Mehl und Milch zum Teig geben und immer gut verrühren.

Zum Schluss die Kakaomasse gut unterrühren.
Ofen auf 185°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen und den Teig gleichmäßig in den Mulden verteilen. Das Blech in den Ofen schieben und für 20 - 25 Minuten backen. Dabei die Stäbchenprobe nicht vergessen. 

Nach dem Backen die Muffins aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.



Für das Frischkäse-Frosting für 12 Cupcakes:
  • 150 g zimmerwarme Butter
  • 200 g Puderzucker
  • 300 g Frischkäse
  • etwas rote Pasten-Lebensmittelfarbe
  • etwas orange Pasten-Lebensmittelfarbe
  • Gummi-Schlangen
  • Spinnen und Spinnennetze aus Zartbitterschokolade

Zuerst die Butter zusammen mit dem Puderzucker schön verrühren. Dann den Frischkäse unterrühren. Sobald der Frischkäse drin ist, nur noch kurz rühren, bis sich alles verbunden hat.

Das Frosting in zwei gleichgroße Teile aufteilen. Eine Hälfte rot, die andere Hälfte orange einfärben. Hierbei empfiehlt es sich, die Farben mit einem Zahnstocher hinzuzufügen, da man nur ganz wenig davon benötigt.

Wenn mit Lebensmittelfarben gearbeitet wird, empfiehlt es sich auf jeden Fall Einmalspritzbeutel zu nehmen. Oder, wie ich 1L-Gefrierbeutel.

Nehmt nun einen Gefrierbeutel (oder eben Spritzbeutel), schneidet eine Ecke ab und steckt dort eine Tülle eurer Wahl hinen. Wer will, kann alles auch noch mit einem Klebefilm befestigen.
Nun das orange Frosting hineinfüllen und auf die Hälfte der Cupcakes spritzen.

Für das rote Frosting befestigt ihr ebenfalls eine Tülle in einem Gefrierbeutel. Bevor ihr jedoch das Frosting einfüllt, malt ihr (mithilfe eines Zahnstochers) an den Innenseiten des Beutels zwei ca. 1 cm breite, gegenüberliegende Streifen mit der roten Lebensmittelfarbe. Anschließend vorsichtig das rote Frosting einfüllen und auf die zweite Hälfte der Cupcakes spritzen.

Jetzt müssen die Cupcakes nur noch dekoriert werden. Für die orangenfarbenen habe ich vorher Spinnen und Netze aus Schokolade gemacht. Dafür einfach etwas Zartbitterschokolade über einem Wasserbad schmelzen. Dann gewünschte Formen mit einem Gefrierbeutel, bei dem ihr eine Ecke ganz fein abgeschnitten habt, oder mit einem kleinen Spritzbeutel aus Backpapier gewickelt, auf Backpapier spritzen.

Die roten Cupcakes hab ich mit kleinen Gummi-Schlangen dekoriert. Eigentlich wollte ich Augäpfel. Die gabs aber nicht. Die Schlangen sind von Haribo und heißen "Crazy Python". 




Ihr könnt die Cupcakes natürlich auch ohne Farben und Schnickschnack machen, oder auch nach Wunsch abändern. Wie gesagt, es handelt sich bei den Muffins, sowie dem Frosting um ein Grundrezept. ;)


Kommentare:

  1. Die sehen ja putzig aus. und so schön giftig.^^

    AntwortenLöschen
  2. Bei mir vergeht Halloween meist auch ohne grusel-Eskapaden wie ein ganz normaler Tag... ;-) Aber deine Cupcakes gefallen mir trotzdem sehr gut, und das Rezept kann man ja auch immer wieder abwandeln :-)
    Liebe Grüße an Dich!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch und gehe auch bei Fragen darauf ein. Da ich aber nicht ständig online bin, kann es etwas länger dauern, bis die Kommentare freigeschaltet und beantwortet werden.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...