Montag, 12. Januar 2015

{Rezension} Gemüselust von A bis Z - Obst und Gemüse restlos verputzen

Das Buch Gemüselust von A bis Z wurde vom Französischen ins Deutsche übersetzt. In der Einleitung erzählt die Autorin Sophie Dupuis-Gaulier, dass sei schon als Kind im Sommer, zusammen mit ihren Geschwistern, junge Erbsen pulen musste. Dabei war sie am Ende immer enttäuscht, dass neben wenigen Erbsen ein großer berg Schoten lag, die dann weggeworfen wurden.

Und genau diese Erfahrung brachte Sohie Dupuis-Gaulier dazu, Rezepte zu entwickeln, bei denen auch Schalen, Strünke, Kerne, Stiele, Schoten und Blätter verwendet werden.


Vierzehn verschiedene Obst- und Gemüsesorten wurden genauer unter die Lupe genommen und jeweils 2 - 3 Rezepte entwickelt, bei denen alle Bestandteile verarbeitet werden.

Das ganze Buch ist in zwei Hauptkategorien aufgeteilt: Rezepte Frühling/Sommer und Rezepte Herbst/Winter.

In Kapitel eins kommt beispielsweise die Zucchini zum Einsatz. Aus den schalen entstehen Tempura von Zucchinischalen, aus der ganzen Frucht wird ein Zucchini-Schokoladen-Kuchen gebacken und das Fruchtfleisch wird zu einer kalten Creme-Suppe von Zucchini mit Currysahne.

Zu Kapitel zwei gehört unter Anderem die Karotte. Aus den Blättern werden Spaghetti mit Pesto von Karottenblättern zubereitet, die Schalen werden zum Chutney von Karottenschalen und aus den Wurzeln entsteht Karotten-Kaviar mit Kreuzkümmel und Grissini.


Im Allgemeinen sind die Rezepte sehr abwechslungsreich und mal etwas Anderes. Vieles kannte ich so vorher noch nicht.
Dabei ist Süßes, Herzhaftes, Gebackenes und Gebratenes.
Es handelt sich hierbei jedoch nicht, wie der Titel erahnen könnte, um ein rein vegetarisches Kuchbuch. Bei ein paar wenigen Rezepten wird auch Fisch, oder Fleisch verwertet.



Die Gestaltung des Buchs gefällt mir sehr gut. Das ganze Buch macht durch den matten Hardcover-Einband einen eher rustikalen Eindruck.
Jedes Rezept nimmt mit Foto eine ganze Doppelseite ein. Die Fotos passen auch gut zum rustikalen Gesamtbild des Buchs.

Am Anfang des Buchs findet man auf einer Doppelseite einige Menüvorschläge für Frühling/Sommer bzw. Herbst/Winter.


Fazit: Die Idee, alle Bestandteile von Obst und Gemüse zu verwenden, damit möglichst wenig Abfall entsteht, finde ich toll.
Ganz wichtig ist jedoch, dass die Zutaten nur aus biologischem Anbau gekauft, oder am besten selbst angebaut und geerntet werden. Denn in Schalen und Blättern konzentrieren sich nicht nur die Vitamine, sondern auch Rückstände von Pestiziden und anderen Spritzmittel.


Gemüselust von A bis Z
Obst und Gemüse restlos verputzen

ISBN: 978-3-86355-266-4
Autorin: Sophie Dupuis-Gaulier 
128 Seiten 
Format: 29 x 21 cm 
Halbleineneinband, 100% Naturpapier und Coverprägung



Das Rezensionsexemplar wurde mir kostenfrei vom Verlag zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Kommentare:

  1. Wenn ich dieses Buch im Laden stehen sähe, würde ich auch direkt mal zugreifen und es unter die Lupe nehmen. Das Cover sieht toll aus und auch das Innere klingt sehr interessant.

    Liebe Grüße
    Jill

    AntwortenLöschen
  2. Das Buch sind wunderschön aus :) Gefällt mir echt gut, auch mit der Prägung. Sie lässt das Cover sehr hochwertig wirken.
    Ich muss mir das Buch dann mal in der Handlung genauer anschauen. LG, Ni von JuNi

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt ja wirklich innovativ. Gerade bei Brokkoli bemühe ich mich auch immer, den Strunk noch zu schneiden und zu verwenden. Früher hab ich den immer weggetan und nur die Rosen gegessen.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch und gehe auch bei Fragen darauf ein. Da ich aber nicht ständig online bin, kann es etwas länger dauern, bis die Kommentare freigeschaltet und beantwortet werden.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...