Mittwoch, 6. Mai 2015

Bärlauch-Zitronen-Salz, schnell gemacht und lecker

Bevor die Bärlauchzeit zu Ende geht, möchte ich euch noch ein Rezept damit zeigen. Hat man den Bärlauch und die Zitronenschale einmal getrocknet, geht es ganz schnell. So eignet sich das Bärlauch-Zitronen-Salz auch super als Mitbringsel, oder kleines Geschenk aus der Küche. Einsetzen könnt ihr es so ziemlich überall, wo ihr normales Salz verwenden würdet. Beispielsweise auf frischem Butterbrot, zum gekochten Ei, aber auch in Soßen und Suppen. 



Zutaten für ein kleines Gläschen:

  • 5 - 8 Bärlauchblätter
  • Schale 1/2 Zitrone
  • 40 g grobes Meersalz


Bärlauchblätter ein paar Tage in einer Schüssel ohne Deckel trocknen lassen. Wenns schnell gehen muss, kann man die Blätter auch im Ofen trocknen.

Zitronenschale einer halben Zitrone abreiben und ebenfalls trocknen lassen. Besonders schnell geht dies in der Sonne. Dazu die Schale in eine Schüssel füllen und in die Sonne stellen, ab und zu druchrühren. Dies ginge natürlich auch, wie beim Bärlauch, im Backofen.

Bärlauchblätter grob zerbröseln und zusammen mit der Zitronenschale und dem Salz in einen Mörser geben. Alles gut durchmörsern, bis das Salz die gewünschte Feinheit hat.

Anschließend in ein Luftdichtes Gefäß füllen.


Kommentare:

  1. Das ist wirklich eine tolle Idee, auch zum Verschenken ganz wunderbar! Merke ich mir!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
  2. Eine tolle Idee, wenn man die Bilder ansieht kann man sich so richtig vorstellen wie es bei Dir duftet. Ich hab noch Bärlauch, dass muss ich auch mal ausprobieren.

    LG kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Idee :-) Besonders in einem kleinen Weck-Glas serviert, sieht es klasse aus! Mir gefallen die Fotos richtig gut. Liebe Grüße aus Sterzing Südtirol :-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch und gehe auch bei Fragen darauf ein. Da ich aber nicht ständig online bin, kann es etwas länger dauern, bis die Kommentare freigeschaltet und beantwortet werden.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...