Mittwoch, 17. Juni 2015

Espresso-Granita mit Kaffeelikör

Vor einigen Tagen habe ich euch das Buch "Frozen Sweets - Sorbets, Parfaits und Eisdesserts" (KLICK) vorgestellt. Heute kommt nun das versprochene Rezept daraus, für eine Espresso-Granita mit Kaffeelikör.

Die Gefrierzeit für dieses Rezept beträgt etwa 5 Stunden. Wer Kaffee mag, wird auch diese Granita mögen. 






Zutaten für 4 Portionen:



  • 400 ml starker Espresso
  • 1 Schuss Kaffeelikör
  • 60 g Zucker
  • 40 g Schokolade nach Belieben (hab ich weggelassen)
  • 200 g Sahne

Espresso mit Kaffeelikör und Zucker in eine Schüssel geben und solange stehen lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Alles gut durchrühren und in eine flache Form füllen.

Die Form mit der Flüssigkeit ins Gefrierfach stellen und für 1 Stunde fest werden lassen. Dann im Halbstundentakt mit einer Gabel gut durchrühren. 4 - 5 x wiederholen, bis sie eine relativ glatte Konsistenz hat. Nun gut durchkühlen lassen.


Zum servieren wer will die Schokolade raspeln und Sahne steif schlagen.

Die Granita auf vier Gläser, oder Espressotassen verteilen und mit Sahne und Schokolade anrichten. 

Ich habe meine Tassen vorm dem Anrichten für ca 1/2 Std. mit ins Gefrierfach gestellt. So schmilzt die Granita nicht ganz so schnell.

Kommentare:

  1. Das klingt äußerst lecker :)
    Gruß scrapkat

    AntwortenLöschen
  2. Klingt super! Spricht mich viel mehr an als der sonst übliche Espresso nach dem Essen. Liebe Grüße, Miriam

    AntwortenLöschen
  3. Oh, lecker! Sobald irgendwo Kaffee dabei ist, bin ich ja eh schon hellhörig... Aber jetzt im Sommer ist so ein Granité eine hervorragende Idee!
    <3 sabrina

    AntwortenLöschen
  4. Eine sehr leckere Idee, perfekt für heisse Sommertage!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht sehr lecker aus und für einige schwere Tage im Leben genau das richtige :P ich denke, das würd mir jetzt ganz gut tun. Und damit ich später nicht noch mehr frustiert bin, gehe ich auf der Seiser Alm wandern, nach dem Naschen :) Danke für das Rezept

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch und gehe auch bei Fragen darauf ein. Da ich aber nicht ständig online bin, kann es etwas länger dauern, bis die Kommentare freigeschaltet und beantwortet werden.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...