Donnerstag, 2. Juli 2015

Pina Colada Marmelade

Meine Lieben, es tut mir wirklich Leid, dass hier zur Zeit soo wenig passiert. Aber ich bin gerade mitten im Umzug in meine erste eigene Wohnung, gemeinsam mit meinem Liebsten. So ein Umzug gestaltet sich sehr viel aufwendiger, als ich anfangs dachte. Besonders, da noch keine Küche in der Wohnung ist und wir einige neue Möbel besorgen müssen. Aber ich verspreche euch, wenn das alles vorbei ist, gibt es hier auch wieder mehr zu lesen :)


Gerade habe ich ein bisschen Zeit gefunden und möchte euch ein Rezept zeigen, das ich zwar schon im April gemacht habe, was aber eigentlich zu jeder Jahreszeit passt. Und zu diesem tollen Sommer-Wetter mit Temperaturen über 30°C passt es super. 




Einer meiner Lieblings-Cocktails ist der Pina Colada. Warum diesen nicht mal als Marmelade genießen? Kokos in Kombination mit Ananas passt sowieso super zusammen. Und darum gibt es heute ein Rezept für Pina Colada Marmelade.




Zutaten für 4 - 5 kleine Gläschen:

  • 500 g Ananasfruchtfleisch (ca. ½ Ananas)
  • 1 Dose Kokosmilch (400 ml)
  • 1 Pck. Zitronensäure
  • 1 Pck. Gelierzucker (3:1)


Ananas schälen und in grobe Stücke schneiden, ohne Schale sollte es 500 g Fruchtfleisch sein. Alles gut pürieren.

Ananaspüree zusammen mit den restlichen Zutaten in einen Topf geben und unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. Für etwa 5 Minuten weiterkochen.

Wer will, kann der Marmelade auch noch ein paar EL Rum oder Batida de Coco hinzufügen.


Marmelade sofort in sterile Gläser füllen, diese gut schließen und für 10 Minuten auf den Kopf stellen. 



Kommentare:

  1. Pina-Colada-Konfitüre, das ist ja eine tolle Idee! Da kann ich mir meinen Lieblingscocktail also demnächst auch aufs Brot streichen. :D Bestimmt superlecker! Hoffe, ich bekomme eine gute (und nicht zu teure) Ananans, dann koche ich direkt ein. ;) Frische Kokosraspeln stelle ich mir in der Konfitüre auch sehr lecker vor!

    AntwortenLöschen
  2. Hab ich bis jetzt noch nie gegessen aber das hört sich sehr lecker an. Werde es mal die Tage ausprobieren. Danke für das Rezept und ganz liebe Grüße aus dem Klausen Italien

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann wünsche ich dir gutes Gelingen und bin schon gespannt, wie sie dir schmeckt ;)

      Liebe Grüße, Bettina

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch und gehe auch bei Fragen darauf ein. Da ich aber nicht ständig online bin, kann es etwas länger dauern, bis die Kommentare freigeschaltet und beantwortet werden.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...