Sonntag, 21. Mai 2017

{Rezept} Schoko-Avocado-Törtchen | gesund und vegan

Habt ihr schon mal von gesunden Schoko-Törtchen gehört? Nein? Dann wird euch dieses Rezept für gesunde Schoko-Avocado-Törtchen garantiert interessieren ;) Sie sind vegan, enthalten kein Getreidemehl und keinen Zucker. Statt dessen Mandeln, Cashewkerne, Datteln, Avocado, Agavensirup und Kokosmilch.



Vielleicht könnt ihr euch das mit der Avocado gar nicht so richtig vorstellen. Das konnte ich Anfangs auch nicht! Aber ich kann euch beruhigen - die Avocado schmeckt man am Ende gar nicht mehr raus. Sie ist eigentlich hauptsächlich da, um eine schöne und cremige Konsistenz zu bekommen. 



Außerdem hab ich noch eine kleine Neuerung hier auf meinem Blog für euch :) Ab jetzt gibt's alle kommenden Rezepte auch als pdf Datei, damit ihr das Rezept ganz praktisch gleich ausdrucken, oder abspeichern könnt. Je nachdem, wie ich es schaffe gibt es auch nach und nach meine älteren Rezepte auf pdf. 




Zutaten für 4 Törtchen

Für den Boden:
65 g Mandeln
2 Datteln, entsteint
1 TL ungesüßtes Kakaopulver
1 TL Agavensirup
1 TL Kokosöl

Für die „Füllung“:
35 g Cashewkerne (über Nacht in Wasser eingeweicht)
100 g Kokosmilch
½ reife Avocado
3 EL ungesüßtes Kakaopulver
3 EL Agavensirup

Himbeeren zum garnieren

Außerdem:




Zubereitung

Mandeln in einem Mixer grob zerkleinern. Die restlichen Zutaten für den Boden zugeben und fein mixen, bis ein klebriger Teig entsteht.

Die Innenseiten der Speiseringe mit etwas Kokosöl bestreichen, damit sich die Törtchen anschließend besser lösen lassen. Ringe auf Teller stellen.

Die Boden-Masse auf die 4 Ringe aufteilen und gut und gleichmäßig fest andrücken.

Die Cashewkerne aus dem Wasser nehmen und kurz mit frischem Wasser abspülen. Zusammen mit den restlichen Zutaten für die Füllung in den Mixer geben und solange mixen, bis eine glatte Masse entsteht

Die Füllung ebenfalls in den 4 Ringen verteilen und glatt streichen. Mindestens 4 Stunden kalt stellen (klappt auch super über Nacht).


Vor dem Servieren die Speiseringe entfernen und die Törtchen mit Himbeeren garnieren






Statt den Himbeeren könnt ihr auch alle beliebigen Beeren nehmen. Ihr könnt die Törtchen aber auch mit Kokosraspeln oder Kakaopulver bestäuben.
Das Einweichen der Cashewkerne über Nacht ist übrigens sehr wichtig, da sie dadurch die richtige Konsistenz bekommen und so die Füllung nicht vom Boden läuft. 


Alle mit einem * gekennzeichneten Links zu Amazon sind Affiliate-Links.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch und gehe auch bei Fragen darauf ein. Da ich aber nicht ständig online bin, kann es etwas länger dauern, bis die Kommentare freigeschaltet und beantwortet werden.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...